Teamer*innen für internationale Workcamps gesucht

Für unsere Workcamps suchen wir motivierte junge Menschen, die Lust haben eine internationale Gruppe zu leiten. In einem Workcamp treffen sich junge Leute aus den verschiedensten Ländern der Welt, um zwei bis drei Wochen zusammen zu leben und sich für ein gemeinnütziges Projekt zu engagieren.

In unseren Ausbildungsseminaren machen wir dich fit für die Gruppenleitung. Du lernst Methoden der Jugendarbeit kennen, wir geben Tipps zu Gruppenprozessen und Selbstorganisation, behandeln rechtliche Fragen, informieren über die Organisation der Workcamps und sprechen über deine Rolle und dein Selbstverständnis als Campleitung.

Die Leitung eines ijgd-Workcamps ist eine tolle Erfahrung für alle, die sich in der internationalen Jugendarbeit engagieren und dabei pädagogische Praxiserfahrung sammeln möchten. Unser Programm der Ausbildungsseminare 2019 findest du unter: https://www.ijgd.de/workcampsinternational/workcamp-leiten-teamer-in-werden/seminartermine.html

Die Ausbildung und anschließende Leitung eines Workcamps kannst du dir auch, je nach Dauer, für ein Praktikum in deinem Studium anrechnen lassen. Außerdem ist der Erwerb der Juleica (Jugendleiter*innenkarte) möglich.

Praktikum Sport-, Event- und Tourismusmanagement

Du möchtest im Sommer praktische Erfahrungen sammeln, hast aber keine Lust, bei 30 Grad und Sonnenschein im Büro zu hocken?
Dann haben wir genau das Richtige für dich!
Werde jetzt Teil unseres Teams und unterstütze uns vom 1.6.-30.9.2019 (Juni/Juli im Camp, August/September im Büro).

Was wir bieten

  • Qualifiziertes Praktikumszeugnis
  • Ausbildung zum Betreuer für unsere Kinder- und Jugendcamps
  • Training in den Bereichen Kommunikation, Teambuilding, Programmgestaltung u.v.m.
  • Eigenständige Arbeitsbereiche
  • Einblick in die Arbeit eines Veranstalters internationaler Kinder- und Jugendcamps
  • freie Kost und Logis während des Campeinsatzes

Was wirst du machen

  • Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen in unseren Camps
  • Organisatorische Tätigkeiten rund um die Camps und ums Büro
  • Begleitung von Ausflügen außerhalb der Camps
  • Begleitung von Transfers vom/zum Bahnhof bzw. Flughafen
  • Unterstützung bei der Buchhaltung
  • Nachbereitung der Saison
  • und vieles mehr!

Es besteht die Möglichkeit des Schreibens der Bachelor- oder Masterarbeit im Rahmen dieses Praktikums!

Was wir erwarten

  • Flexibilität
  • Kommunikationsstärke
  • Engagement
  • Belastbarkeit
  • Organisationstalent
  • Spaß im Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • Gute Englischkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit MS Office

Wenn wir damit dein Interesse geweckt haben, solltest du nicht lange überlegen und uns deine Bewerbung per E- Mail mit Anschreiben, Lebenslauf und eventuellen Referenzen an Melissa Behrens, melissa@campadventure.de, schicken.

Praktikum Erlebnispädagogik in internationalen Sommercamps

Verbringe deinen Sommer mit Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen aus aller Welt. In unseren internationalen Adventure-, Sport- & Sprachcamps erhältst du abwechslungsreiche Einblicke in den Bereichen Erlebnis-, Abenteuer- und Naturpädagogik.

Seit 2002 ermöglicht Camp Adventure in Kooperation mit dem Verein Camp Europe e.V. Kindern und Jugendlichen aus aller Welt aufregende Wochen in unseren internationalen Camps in Deutschland, Irland und England zu erleben. Du hast Lust, Teil dieses Erlebnisses zu werden und die Organisation und Durchführung unserer erlebnispädagogischen Abenteuer, Sport- & Sprachcamps mit internationalen Teamern kennenzulernen? Dann ist unser Praktikum genau das Richtige für dich.

Dein Profil:

• Mindestalter von 19 Jahren

• Begeisterung für die erlebnispädagogische Arbeit mit Kindern & Jugendlichen

• gute Kommunikations- & organisatorische Fähigkeiten

• ausgeprägte Social Skills, Toleranz & Verständnis für andere Kulturen

• Belastbarkeit

• Teamfähigkeit

Wir bieten:

• International Camp Counselor Training mit über 140 Teilnehmern aus 25+ verschiedenen Ländern (Sport Coach, Teambuilding, Bogenschießen, Kanu/Kayak, Hochseilgarten, uvm.)

• Einsatz in unseren internationalen Sommer-Camps

• KOSTENFREIE Unterkunft & Verpflegung

• Aufwandsentschädigung

• interkulturellen Austausch mit jungen Menschen aus aller Welt

Ausführliche Infos erhältst du per Email unter academy@campadventure.de oder unter www.campadventure.de/jobs.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Gerne möchten wir zusätzlich auf unser Video aufmerksam machen, das in bewegten Bildern die Emotionen und Atmosphäre des Teams im Camp deutlich macht:

Last Minute Praktikum in der Internationalen Jugendarbeit

Bewerbungsschluss ist nicht abgeschlossen – Technischer Fehler!

 

Wir suchen noch kurzfristig Praktikant_innen für die Leitung eines internationalen Workcamps in Hildesheim.

Voraussetzungen sind:

Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Mobilität, Flexibilität und Lust auf internationale Gruppen
Interesse an der Arbeit einer international agierenden NGO mit Geschichte (seit 1949)
Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein

In diesem Workcamp kommt eine internationale Gruppe (mit 10-15 Personen zwischen 16-26 Jahren zusammen), lebt zwei Wochen gemeinsam in Hildesheim. Die Gruppe arbeitet ca. 5h täglich und Radio Tonkuhle ist das Bürgerradio für Hildesheim und Umgebung – Radio zum Mitmachen! Jeder, der Lust hat, kann seine Interessen einbringen und so entsteht ein vielfältiges, buntes Rund-um-die-Uhr-Programm. Die Gruppe plant und gestaltet eine eigene Radiosendung. Zum Abschluss des Projektes ist die Sendung dann „On Air“. Angeleitet wird der Workshop von professionellen Radioredakteuren. www.tonkuhle.de

Die Unterkunft findet in einem Kinder- und Jugendhaus in der Region statt.

 

Teamer_in für pädagogische Programme

Wir suchen Dich als Teamer_in für pädagogische Programme!

Du hast:

# Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,

# flexibel Zeit (Die pädagogischen Programme finden i.d.R. an 3 oder 5 Tagen und werktags statt),

# ein pädagogisches Studium (begonnen oder abgeschlossen)

# im besten Fall einen Erste-Hilfe-Schein,

# ein erweitertes Führungszeugnis (dieses kann Du über uns beantragen).

Wir bieten:

# Programme, die durch Deine Ideen mit Leben gefüllt werden

# Einsätze in Hessen und Rheinland Pfalz

# faire Bezahlung

Wenn Du mitmachen möchtest, freuen wir uns von dir zu hören. Bitte bewirb dich mit schriftlichen Unterlagen per E-Mail

Lehrtätigkeit auf Honorarbasis: Deutschunterricht oder Interkulturelles Training

Austauschschüler*innen den Einstieg ins Austauschjahr erleichtern

Für den Unterricht unserer Austauschschüler*innen im Rahmen der Sommerkurse suchen wir engagierte Lehrer*innen. Die Kurse finden jedes Jahr im August statt und dauern jeweils drei Wochen. Sie bieten den Jugendlichen einen Einstieg in die deutsche Kultur und Sprache.

Die Kurse werden an verschiedenen Orten in Deutschland veranstaltet und richten sich immer an Austauschschüler*innen aus einer bestimmten Sprachregion.

Pro Kurs nehmen etwa zehn Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren teil, die danach für ein Jahr in Deutschland bleiben. Die Austauschschüler*innen leben bei Gastfamilien und erhalten werktags sechs Stunden Unterricht (vier Stunden Deutsch, zwei Stunden Interkulturelles Training).

Zeitpunkt:

20. August – 7. September 2018: Kurse für Austauschschüler aus Thailand, China, Japan, Lateinamerika, Europa (Unterrichtssprache Englisch) und den USA (teilweise gemischt mit Asien, Afrika, Australien und Kanada).

Geeignete Bewerber werden zu einem von zwei Auswahl- und Vorbereitungswochenenden eingeladen. Die Teilnahme an einer dieser beiden Veranstaltungen ist eine verbindliche Voraussetzung für die Tätigkeit als Lehrer. Die Termine dafür sind:

1. bis 3. Juni 2018 in Weimar
8. bis 10. Juni 2018 in Kassel

Die Kosten für die An- und Abreise zum Seminar sowie für die Unterbringung werden übernommen.

Wir bieten:

Ausbau von Erfahrungen in der eigenverantwortlichen Unterrichtsgestaltung
Teamarbeit & Austausch in unserem interkulturellen Netzwerk
Vorbereitung durch erfahrene Trainer und Methodenworkshop
Mitarbeit für eine internationale, gemeinnützige Organisation
Handreichungen und Unterrichtsmaterialen sind verfügbar, auf Wunsch wird eine Praktikumsbestätigung ausgestellt
Perspektive für weitere Lehrtätigkeiten bei YFU

Wir suchen:

Hohes Engagement, Spaß am Umgang mit Jugendlichen
Möglichst eigene Unterrichtserfahrung
Sensibilität für interkulturelle Zusammenhänge
Einsteiger und Erfahrene (kein Abschluss notwendig)

Zusätzliche Anforderungen für den Deutschunterricht:

Erfahrung und Kenntnisse im Bereich DaF oder Fremdsprachendidaktik
Sprachkenntnisse in der jeweiligen Landessprache (engl., span., chin., japan., thail., portug.) sind von Vorteil

Zusätzliche Anforderungen für das Interkulturelle Training:

Gute Kenntnisse in deutscher Geschichte und Landeskunde
Längerer (möglichst einjähriger) Auslandsaufenthalt
Bereitschaft zur Betreuung der Schüler/innen und Gastfamilien
Sehr gute Sprachkenntnisse in der jeweiligen Landessprache (engl., span., chin., japan., thail., portug.)

Vergütung

Die Lehrtätigkeit wird mit einem Honorar vergütet.

Deutschlehrer*innen erhalten ein Honorar in Höhe von 900,- Euro (Japan-, Thailand- und Chinakurse bei entsprechenden Sprachkenntnissen 1.000,- Euro).
Orientierungslehrer*innen erhalten ein Honorar in Höhe von 650,- Euro (Japan-, Thailand- und Chinakurse bei entsprechenden Sprachkenntnissen 750,- Euro).

Zudem werden die Fahrtkosten zum Kursort, Mittagessen im Kurs sowie die Unterbringung bezahlt.

Bewerbung

Nähere Informationen und Bewerbungsunterlagen erhalten Sie bei Julia Eckert:

040-227002-85 / sommerkurse@yfu.de

Bewerbungsschluss ist der 18. Mai 2018

Referent/in Wald-, Spiel- und Erlebnispädagogik

Für unsere erlebnis-, wald und spielpädagogischen Klassen- und Gruppenfahrten, Sozialkompetenz-Trainings sowie Outdoor-Events in Köln und Umgebung suchen wir freiberufliche Refereninnen und Referenten

Wir bieten:

  • eine nunmehr 20jährige Erfahrung auf dem Gebiet der Wald-, Spiel- und Erlebnispädagogik,
  • ein abwechslungsreiches, spannendes und professionelles Arbeitsumfeld,
  • nette und erfahrene Trainer-Kollegen,
  • eine faire Bezahlung auf Honorarbasis.

Wir suchen:
Qualifizierte und engagierte Trainer – idealerweise mit einer Qualifikation in den Bereichen Erlebnispädagogik, Abenteuerpädagogik, Naturpädagogik oder einer abgeschlossenen pädagogischen Ausbildung  – aber auch
Interessierte aus vielen anderen Fachbereichen, die Spaß an der Arbeit mit Kindern sowie Jugendlichen haben.
Du solltest Spaß und Freude am Umgang mit Menschen haben, kommunikations- und teamfähig sein und auch bereit sein, dich in den unterschiedlichen Handlungsfeldern fortzubilden.

Spiel-, Wald und Erlebnispädagogik

 

Wir suchen: Leute mit Interesse an Einblicken in die Verwaltung, Planung und Durchführung von wald-, spiel- und erlebnispädagogischen Programmen. Dauer ab ca. 1-2 Monaten, gerne bis zu 6 Monaten. Vorerfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit sind wünschenswert, aber keine notwendige Voraussetzung!

Wir bieten: Umfassende Einblicke in Organisation und Durchführung von erlebnis-, wald- und spielpädagogischen Programmen, vielfältige Praxismöglichkeiten, interne Fortbildungen und ein nettes Team!

Ziele und Methoden: Bei der Durchführung unserer Programme verfolgen wir sowohl individuelle Lern- und Entwicklungsziele als auch Ziele im Bezug auf die soziale Kompetenz in Gruppen. Auf dem  Grundsatz „Lernen durch Erfahrung“ bedienen wir uns verschiedenster Methoden: Wups (warm up Spiele), Orientierungsrallyes (GPS, Karte und Kompass), Kooperationsaufgaben, niedrige Seilstationen, Kanu fahren und Floßbau, hohe Seilstationen,   Sinnesspiele, Vertrauensübungen, Geländespiele, Bogenschießen, „Lernspiele“

Fachreferenten/Fachreferentin für den Bereich deutsch-polnischer und internationaler jugend.kultur.austausch

Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) sucht zum 1.9.2018 für den Standort Remscheid ihrer Geschäftsstelle als Elternzeitvertretung eine/n Fachreferenten/Fachreferentin für den Bereich deutsch-polnischer und internationaler jugend.kultur.austausch, in dem deutschlandweit Träger der kulturellen Jugendbildung bei der Planung, Organisation, Durchführung und Finanzierung internationaler Jugendkultur- und Fachkräftebegegnungen mit Partnern aus Polen, Russland und anderen Ländern beraten, begleitet und finanziell gefördert werden.

Aufgaben:
– Weiterentwicklung des deutsch-polnischen und internationalen Jugendkultur- und Fachkräfteaustauschs
– Beratung von Trägern in Fragen von Projektkonzeption, -organisation und -finanzierung
– Vermittlung von Partnerorganisationen in Deutschland und Polen
– Bewirtschaftung von Zuschüssen des Deutsch-Polnischen Jugendwerks, der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch und des Bundesjugendministeriums
– fachliche und strategische Zusammenarbeit mit den Förderinstitutionen und mit den Mitgliedsorganisationen der BKJ
– Organisation von deutsch-polnischen Veranstaltungen für Fachkräfte der Kulturellen Bildung

Anforderungen:
– Sozialpädagogische/-wissenschaftliche, kulturpädagogische oder vergleichbare Ausbildung
– Erfahrungen im internationalen Jugendkulturaustausch
– Erfahrungen mit der Verwaltung von öffentlichen Fördermitteln
– Sicherheit im Umgang mit Office- und Internet-Anwendungen
– Möglichst gute Polnisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
– weitere Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert

Angebote:
– Vollzeitstelle (39 WS) als Elternzeitvertretung befristet auf voraussichtlich ein Jahr
– Bei Vorliegen der Voraussetzungen Vergütung in Anlehnung an TVöD EG 10

Bewerbungen nur per E-Mail (mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen in einer einzigen PDFDatei als Anhang) bis zum 31.5.2018 an: BKJ, Rolf Witte, witte@bkj.de

Teamen internationaler Workcamps

Eine internationale Gruppe durch ihre Zeit im Workcamp zu begleiten, das ist ein spannende und bereichernde Erfahrung!

In der Leitung eines Workcamps in Deutschland bist du zuständig für eine internationale Gruppe von Jugendlichen, die für zwei bis drei Wochen in einem gemeinnützigen Projekt lebt und arbeitet. In einer individuellen Vorbereitung lernst du, was eine Gruppe entstehen lässt, was das Spannende beim Zusammenleben von Teilnehmenden aus bis zu 10 Nationen ist, wie du mit typischen Konflikten umgehen kannst, wer dein Projektpartner und Deine Co- Leitung sein wird und vieles mehr, was dir hilft dich sicherer zu fühlen.

In der Regel teilt Ihr euch zu zweit die organisatorischen und pädagogischen Aufgaben. Das ICJA Büro unterstützt dich schon bei der Vorbereitung und ist während des Camps immer ansprechbar. Der ICJA erstattet deine Reisekosten zum Workcamp, dazu gibt es eine Aufwandspauschale in Höhe von 100,- Euro pro Workcamp.

Das Leiten des Workcamps wird als Praktikum im internationalen Jugendaustausch bescheinigt.

Eine Übersicht über weitere Workcamps mit noch freien Plätzen zum Leiten ist auf der Seite

https://www.icja.de/content/Workcamps/Workcamp-suchen/Lust-ein-Workcamp-zu-leiten/

verlinkt.

Ansprechpartner: Nikolaus Ell Tel: 069 45 90 72 oder nell@icja.de